Diana HALLER
deutsch englisch reviews photos audio/video
 

Diana Haller, Mezzosopran, geboren in Rijeka, Kroatien. Gesangstudium zunächst in ihrer Heimatstadt, anschließend am Conservatorio di Musica Giuseppe Tartini in Triest, an der
Royal Academy of Music in London sowie in Stuttgart bei Dunja Vejzović.

2009/10 debütierte Haller als Mitglied des Opernstudios der Oper Stuttgart als Knappe in „Parsifal“, zu ihren weiteren Rollen zählten Glascha in „Katja Kabanova“ und Mercédès in „Carmen“. Seit der Saison 2010/11 sang sie, nun als festes Ensemblemitglied der Oper Stuttgart u.a. Laura („Luisa Miller“), Mère Jeanne („Gespräche der Karmeliterinnen“), Berta („Der Barbier von Sevilla“), Erste Magd („Elektra“) und Cherubino („Die Hochzeit des Figaro“).

In 2011 gab Diana Haller mit der Titelpartie in „Siroe, Re di Persia“ von Hasse ihr Debüt beim London Handel Festival und in „Il noce di Benevento“ von Giuseppe Balducci beim Festival Rossini in Wildbad.

2012 erhielt Diana Haller den 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb für Liedkunst der
‚Hugo-Wolf-Akademie Stuttgart‘.
2013 wurde Diana Haller für ihre Stuttgarter Cenerentola in der Kritikerumfrage der ‚Opernwelt‘ zur Nachwuchssängerin des Jahres gewählt.
Im selben Jahr erhielt sie in ihrer Heimat Kroatien den ‚Ivo Vuljević-Preis 2013‘ der Musikorganisation ‚Jeunesse musicale‘ (Hrvatska glazbena mladež) sowie den ‚Award of the Zagreb Philharmonic and Zagrebačka Banka for the Young Musician of the Year‘.

2014 gastierte Diana Haller als Ines („Il trovatore“) bei den Salzburger Festspielen und 2015/16 als Angelina („La Cenerentola“) am Gärtnerplatztheater in München.

2016/17 übernimmt Diana Haller an der Oper Stuttgart die Partien Ruggiero („Alcina“) und Enrichetta („Die Puritaner“) sowie in der Neuinszenierung von „Ariodante“ die Titelpartie.

 

www.dianahaller.com

 

Kontakt:
Elene Tschaidse
Email
Tel. +49 - 172 - 811 18 91
© Martin Sigmund