Martin Wölfel | ©Barbara Aumüller

Deutsch


Martin Wölfel studierte an der Dresdner Musikhochschule bei Margret Trappe – Wiel sowie bei Paul Esswood, Axel Köhler, Jessica Cash und Brigitte Fassbaender.
Er konzertiert regelmäßig mit renommierten Klangkörpern wie dem Leipziger Gewandhausorchester, dem Gürzenich Orchester, dem Stockholmer Drottningholms Barockensemble, der Academy of St. Martin in the Fields, dem Klangforum Wien und dem Dresdner Kreuzchor.

Großer Erfolg ist ihm auf der Opernbühne beschieden, u.a. im Rahmen des Monteverdi-Zyklus (Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg), als Tolomeo in Händels „Giulio Cesare“ (Hamburg, Köln, Händel-Festspiele Karlsruhe), in Detlev Glanerts „Caligula“ (Frankfurt, Köln) und als Edgar in Aribert Reimanns „Lear“ (Frankfurt und zuletzt in der Regie von Hans Neuenfels an der Komischen Oper Berlin).
Außerdem liegen zahlreiche CDs und Rundfunkaufnahmen vor.

Seit 2007 hat Martin Wölfel einen Lehrauftrag an der Folkwang Hochschule Essen und an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Zudem gibt er Unterricht auf der Kronenburg in der Eifel.
Seit 2017 ist er Professor in Essen.
Seit 2020 ist Martin Wölfel als Dozent beim „Gesangspädagogischen Zertifikat“ (GPZ) des Bundesverbandes Deutscher Gesangspädagogen (BDG) tätig.

Videoportrait mit und über Martin Wölfel als Pädagoge:




”Wenn malen lernen sehen lernen heißt,
so bedeutet singen lernen in einem umfassenden Sinne (zu)hören lernen.”

KURSE mit Prof. Martin Wölfel und dem Dirigenten und Pianisten Markus Fohr:

03. – 08. August 2021: 14. KRONENBURG CLASSES
******************************************************
Nach 11 Jahren wird es Zeit für Veränderung – Zeit für Kronenburg 2.0 sozusagen.

Der Kurs wird 6 Tage statt der bislang 4 Tage dauern und das Dozententeam wird erweitert.

Neben der bewährten Konstellation mit Markus Fohr, Klavier, kommen
Sabine Hahn (Schauspiel) und Ivan Lukic (Alexandertechnik) neu hinzu.


Informationen: www.kronenburg-classes.de

Aktuelles zu den Kronenburg Classes